Neue Mittenantriebs-Drehmaschine

Allgemein:
Das Konzept einer Mittenantriebs-Drehmaschine ermöglicht es, die beiden Enden eines Werkstücks in einer Aufspannung zeitgleich zu bearbeiten.
Gegenüber nacheinander folgenden Bearbeitungsschritten entfällt somit die die Zeit für Maschinenhalt, Werkstückentspannen, Werkstückwenden, Neueinspannen und Maschinenanlauf. Von besonderer Bedeutung ist auch die hohe erreichbare Koaxialität der beiden Werkstückenden, da das Werkstück nur einmal gespannt wird.

Investition:
Da das Konzept der Mittenantriebs-Drehmaschine ideal für die Bearbeitung von Walzen ist, besitzt die Firma Albert-Frankenthal GmbH vier dieser Maschinen. Im Rahmen einer Ersatzinvestition haben wir im Jahre 2015/2016 in eine neue Mittenantriebs-Drehmaschine der Firma WMS mit einer maximalen Bearbeitungslänge von 3.000 mm und einem maximalen Spanndurchmesser von 200 mm investiert. Die Maschine ist mit zwei 12-fach Scheibenrevolver mit Werkzeugantrieb, zwei NC-gesteuerten Lünetten, sowie zwei NC-gesteuerten Reitstöcken ausgestattet.
Um die Produktivität der Maschine nochmals zu steigern, wurde die Maschine automatisiert und mit einem Ladeportal mit Werkstückmagazinierung der Firma PROMOT ausgestattet. So wird über einen Portalroboter das Rohteil vom getakteten Kettenzuführband aufgenommen und der Maschine zugeführt. Gleichzeitig wird das Fertigteil aus der Maschine entladen und auf einem weiteren getakteten Kettenzuführband abgelegt.
Durch die Automation der Werkstückversorgung konnte die Maschine im Verbund mit den bereits vorhandenen Mittenantriebs-Drehmaschinen integriert werden und wird von den Mitarbeitern in Mehrmaschinenbedienung mit bedient.

IMG_0188

IMG_0190

 

Zum Anfang springen 

Copyright © 2012 - 2017 Albert-Frankenthal GmbH